MERGING CITIES

By javier, November 8, 2019

Zusammen mit unseren Freunden aus Luzern rufen wir eine Städtepartnerschaft aus. Werdet teil einer Utopie der städteübergreifenden Zusammenarbeit. Wir haben eine gemeinsame Talkrunde und anschließend gibt es Musik der Luzerner Band Visions in Clouds, der Hamburger Jungs von ANDI und der Djane Lisaweta. Dabei testen wir zusammen mit euch experimentelle Gesprächsformate und multi-mediale Kommunikationskonzepte.

.TALK 

Die Veranstaltung “Merging Cities: Luzern-Hamburg” wird eröffnet mit einer offenen Gesprächsrunde. Die Menschheit scheint den Drang zu haben Ideologien zu verräumlichlichen. Libertäre Ermächtigungsfantasien werden verwirklicht in Mikrostaaten wie Liberland oder Sealand. Solche Staaten haben eigene Pässe, Währungen, Fahnen, Briefmarken. Die “Urban Citizenship Card” versucht Menschen, denen die Möglichkeit Raum zu beanspruchen genommen wird, ein Recht auf Stadt einzuräumen. Solche Städte- und Staatenübergreifende solidarische Konzepte, können zu einem neuen Raumverständnis beitragen, abseits von anarcho-kapitalistischen Freiheitskonstrukten. Merging Cities versteht sich als Auftakt einer Reihe Räume städteübergreifend zusammen neu zu denken.

.ACTS

Visions In Clouds spielen dystopisch romantischen Wave mit treibendem Bass á la post punk. Sie klingen kalt, traurig und nach Stadt. Zu den sauber arrangierten Wellen kann man nur mitschwingen oder sich gemütlich auf Beton legen und dahinträumen. So klingt schweizer Urban Depression.

Die frisch formierte Gruppe ANDI formerly known as The Horse And The Cat wird hier ihr Debut Konzert zum Besten geben. Weg von den sphärischen, durch-deklinierten Arrangements hin zu freien, treibenden Songs mit Seele. Vom Englischen zurück zur eigenen Sprache und von Geschichten über die Anderen zu ehrlichen Texten und Melodien.

Laut Tradition darf natürlich auch wieder die aufstrebende Djane Lisaweta nicht fehlen. Zu feinsten 80-esquen Tunes und Mitsingmomenten ist es als wenn wir zu den Hymnen unserer Kindheit durchdrehen. Wir feiern Lisa hart und ihr werdet es auch tun!